DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN

Operette in drei Akten

von Emmerich Kálmán

 

Mitreißendes Verwirrspiel bei den Schlossfestspielen Langenlois

Eingebettet in den hügeligen Weinbergen des Kamptals besticht die bezaubernde Kulisse von Schloss Haindorf bereits als eine gelungene Komposition für sich! Von dort titelte die Tageszeitung „Die Presse“ in einem Artikel „DIE OPERETTE LEBT - zumindest in Langenlois” und auch im Sommer 2019 dürfen sich Kenner sowie Liebhaber der Operette auf eine einzigartige Produktion sowie eine wunderbare Liebesgeschichte, das romantische Ambiente von Schloss Haindorf und unverkennbare Operettenmelodien bei den Schlossfestspielen Langenlois 2019 freuen. Emmerich Kálmáns amüsantes und mitreißendes Verwirrspiel - DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN - steht am Programm und auch nächstes Jahr spielt das famose Wiener KammerOrchester unter der Leitung von Intendant Prof. Andreas Stoehr, dem es seit Jahren gelingt, nationale sowie internationale Sängerinnen und Sänger für die Schlossfestspiele Langenlois zu gewinnen und Operette auf höchstem Niveau zu bieten. Für die Regie wird, wie schon einige Male zuvor äußerst erfolgreich, Rudolf Frey verantwortlich zeichnen.


Zum Stück:

Wir schreiben das Jahr 1914 in Budapest und Wien. Alles dreht sich um die nicht standesgemäße Liebe der feurigen Varietésängerin Sylva Varescu zu dem jungen Fürsten Edwin, der nach etlichen Verwirrungen um Eheversprechen, Trennung und Heirat zu guter Letzt doch ein Happyend beschieden ist.