Intendanz und musikalische Leitung
© Foto Wilke

Andreas Stoehr - Intendant und Dirigent

Der Dirigent Andreas Stoehr ist gebürtiger Wiener. Noch während seines Studiums (Klavier, Dirigieren und Musikwissenschaften) debütierte er mit der musikalischen Leitung von Giovianni Paisiellos „Barbier von Sevilla" an der Wiener Kammeroper, womit der Grundstein für weitere Engagements, u.a. an der Oper Graz gelegt wurde.
Seit 1992 ist der Dirigent international tätig. Positionen und Gastdirigate führten ihn u.a. an die Staatsoper Prag, nach Frankreich (Musikdirektor der traditionsreichen Opéra Comique in Paris), die Schweiz (Erster Dirigent am Theater St. Gallen), Deutschland (Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf) sowie zu zahlreichen Orchestern und Opernhäusern in Italien (Palermo), den Beneluxländern (Liège, Maastricht, Amsterdam, Rotterdam, Den Haag, Brabant) und Skandinavien (Kopenhagen, Stockholm).
Neben seiner Dirigiertätigkeit leitet Andreas Stoehr seit 2013 als Intendant und künstlerischer Leiter die Schlossfestspiele Langenlois. Als Dirigent betreute er die Produktionen „Pariser Leben", „Der Zigeunerbaron", „Im weißen Rössl" und die Jubiläumskonzerte „Schön ist die Welt". 2017 hat er die musikalische Leitung für „Die lustige Witwe" inne.
Darüber hinaus bekleidet Andreas Stoehr eine Professur für Dirigieren an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien und ist Leiter des MUK-Sinfonieorchesters an dieser Universität.
www.andreas-stoehr.com

Zurück zur Übersicht