Inhalt

DER VOGELHÄNDLER

Operette in drei Akten von Carl Zeller mit einem Libretto von Moritz West

DER VOGELHÄNDLER handelt vom korrupten Wild- und Waldmeister Baron Weps, dessen triebgesteuertem Neffen Graf Stanislaus und vom sympathischen Tiroler Adam, der von einer Ehe in den Alpen mit seiner Christel von der Post eher träumt, als von einer gesicherten Position eines Zoodirektors. Und so muss die Hochzeit des Liebespaars aus Geldnot immer wieder verschoben werden und es kommt zu allerlei Verwechslungen mit illustrem Personal wie einer als Bäuerin verkleideten Kurfürstin oder einem falschen Fürsten. Doch alle Herzensangelegenheiten lösen sich operettengemäß in Wohlgefallen auf und zum Schluss liegen sich sowohl Baron Weps und die Hofdame Adelaide als auch Adam und seine Christel in den Armen.